AGB

  1. Anmeldung von Trainings bei Cavas Hundeschule per E-Mail, SMS/Whats App zwingend.
  2. Abmeldung von privaten Lektionen mind. 24 Stunden vorab. Ansonsten wird die Stunde von Cavas Hundeschule in Rechnung gestellt.
  3. Bilder-und Videos welche während der Stunde/ des Kurses von mir erstellt werden, sind Eigentum von Cavas Hundeschule und dürfen für Werbungszwecke verwendet werden. Möchten Sie dies nicht, werden Bilder von Ihnen oder Ihrem Hund nicht verwendet.
  4. Bilder-und Videos welche von Teilnehmern während der Stunde/ des Kurses erstellt und in Netzwerken geteilt werden möchten, benötigen vorab das Einverständnis von Cavas Hundeschule.
  5. Cavas Hundeschule akzeptiert keine von Teilnehmern mitgebrachten
    Erziehungsmittel-/ Erziehungsmethoden, welche dem Hund Schmerzen bereiten und/oder Tierschutzrelevant sind.
  6. Versicherung (Unfall- und Haftpflichtversicherung) ist Sache der Teilnehmer.
    Es wird keine Haftung übernommen.
  7. Neue Kunden müssen bei der 1. Lektion den Heimtierpass (Impfbüchlein)
    vorweisen und bei den obligatorischen Hundekursen wird der Registrierungschip kontrolliert.
  8. Zahlungen des gesamten Abo Betrages oder des Kursbetrages in Bar vor der Lektion oder mittels Einzahlung.        Bereits bezahlte Lektionen aus Abonnements können nicht ausbezahlt werden.
  9. Die Bescheinigung des Besuches der obligatorische Hundekurse, kann nur nach dem Absolvieren aller Stunden und nach Bezahlung des gesamten Betrages ausgehändigt werden.
  10. Bitte erscheinen Sie pünktlich und lieber fünf Minuten zu früh, damit wir die
    Stunde voll ausschöpfen können.
  11. Allfällige gesundheitliche Einschränkungen/Verhaltensprobleme (z.B. Aggressionsverhalten, panische Angst, etc.) des Hundes
    oder Auflagen vom Veterinär-Amt müssen bei der Anmeldung mitgeteilt werden.
  12. Beim Training auf dem Hundeplatz, werden die Hunde vor dem Trainingsbeginn ausserhalb des eingezäunten Bereiches zum Versäubern geführt.
  13. Die Hunde müssen bis zum Beginn Ihrer Lektion im Auto bleiben und dürfen
    nicht ohne Anweisung herausgeholt werden.
  14. Die Hunde dürfen während des Trainings nicht ohne Anweisung frei gelassen werden und es findet ohne Anweisung keinen Leinenkontakt statt.
  15. Im öffentlichen Bereich wird auf Mitmenschen und deren Tiere Rücksicht genommen und sie werden mit genügend Abstand vorbeigelassen.
  16. Von mir angeordnete Schutzmassnahmen wie z.B. Leinenpflicht (auch Schleppleine), Abstandspflicht und Maulkorbpflicht müssen zwingend eingehalten werden.